Selina

Primary tabs

„Ich liebe die Mülltrennung.“

„Mein Mann ist aus Berlin. Wir sind im Oktober 2014 hierher gezogen. Vorher waren wir zusammen in Kapstadt, aber das war für ihn nicht sicher. Er wurde ausgeraubt, und es war keine gute Umgebung für ihn. So sehr wir die Stadt auch liebten – es gibt einfach zu viel Kriminalität, also beschloss ich gleich nach unserer Hochzeit, dass es Zeit war, nach Berlin zu gehen.“

„Als ich merkte, dass ich schwanger war, musste alles plötzlich sehr schnell gehen. Ich habe meinen Job gekündigt, meine Sachen gepackt und bin nach Deutschland gekommen.“

„Ich bin gern hier, es ist interessant, aber eben auch anders. Die Menschen sind nicht so warmherzig wie in Südafrika, aber sobald du sie kennenlernst, merkst du, dass sie einfach länger brauchen, um sich zu öffnen.“

„Das Wetter ist so anders, das finde ich wirklich faszinierend. Ich genieße die Kontraste, die die Jahreszeiten hier mit sich bringen. Aber der Winter – oh mein Gott. Am Anfang war das wirklich hart für mich, weil man nie die Sonne sieht. Dafür liebte ich meinen ersten Schnee. Ich stand wirklich wie ein Kind in meinem Schlafanzug auf dem Balkon um den Schnee auf meiner Haut zu fühlen.“

„Ich habe meine ganze Familie in Südafrika zurückgelassen. Hier war ich noch nicht richtig angekommen, hatte noch kaum Freunde und bekam dann ziemlich schnell das Baby. Natürlich waren mein Mann und seine Familie da für mich, aber Muttersein funktioniert hier ganz anders. Eine Hebamme und all diese Dinge, die ich mir hier suchen musste – das war schon gut, aber in Südafrika macht man das einfach nicht. Da hast du deine Familie und alles ist gut.“

„Sprachlich finde ich es nicht immer leicht. Deutsche scheinen manchmal wenig Verständnis zu haben, wenn man kein Deutsch kann. Ich verstehe das ja auch, es ist ihr Land und ihre Sprache, aber ab und zu wünsche ich mir, sie wären ein bisschen geduldiger mit uns, die wir die Sprache noch lernen.“

„Ich mag Deutschland gern. Natürlich weil mein Mann hier ist, aber auch der Lebensstandard ist viel besser. Die Menschen hier kümmern sich wirklich um die Umwelt, es gibt überall Bäume, und es ist viel sauberer. Und die Mülltrennung! Ich liebe Mülltrennung, ich fühle mich so gut, wenn ich den Müll trenne.”

Selina und ihre kleine Familie bleiben jetzt erstmal in Berlin, denn: „Home is where the heart is.”

 

Diese Geschichte ist von Christine Strotmann

Foto: Tobias Goecke

9,015 km von Zuhause entfernt
Selina
Beschäftigung: 
Grafikdesignerin
Derzeitiges Aufenthaltsland: 
Deutschland
Herkunftsland: 
Südafrika

Teile diese Geschichte:

This migrant's life story touches on the following Sustainable Development Goal(s):